Sie sind hier:
Schnellbewitterungstests

Bewitterungstests: Prüfung der Farbechtheit eines Produkts

Sie haben ein schönes neues Produkt entworfen, aber es ist noch nicht klar, inwieweit sich die verwendeten Materialien unter dem Einfluss von Licht und Feuchtigkeit verfärben können. Bei einer Bewitterungsprüfung legen wir das Produkt in eine Klimakammer mit künstlichem Licht, Wärme und Feuchtigkeit, damit Sie wissen, ob das Produkt die gewünschten ISO-Normen erfüllt.

Auf dieser Seite können Sie nachlesen, was ein Bewitterungstest beinhaltet und welche verschiedenen Bewitterungstests wir anbieten.

ISO/IEC 17025-akkreditiert

Laden Sie hier den Geltungsbereich herunter.

Wir sind 100% unabhängig

Das sorgt für maximales Vertrauen bei Ihren Kunden.

24/7 Einsicht in Ihre aktuellen Aufträge

So wissen Sie genau, wann Sie Ihren Bericht erwarten können.

Dazu gehört ein Bewitterungstest

Produkte, die (auch) im Freien verwendet werden, sind Licht, Feuchtigkeit und Wärme ausgesetzt. Dies führt im Laufe der Zeit zu einer Verfärbung des Produkts, aber es ist fast unmöglich vorherzusagen, wann sich die Verfärbung bemerkbar machen wird.

Bei einer Bewitterungsprüfung (auch Lichtechtheitsprüfung oder Farbechtheitsprüfung genannt) werden Sonnenlicht, hohe Temperaturen und Regen in einem beschleunigten Tempo simuliert, so dass ein jahrelanger Prozess in viel kürzerer Zeit simuliert wird. Nach diesem Test ist also klar, was die Kunden von der Farbechtheit Ihrer Produkte erwarten können.

M2LAB bietet zwei verschiedene Bewitterungstests an, den QUV-Test und den Xenon Arc-Test. Die am häufigsten befolgten ISO-Normen sind ISO 4892-2 oder ISO 4892-3 und ISO 16474-2 oder ISO 16474-3. Für Textilien wird häufig die ISO 105-B04 oder ISO 105-B02 angewendet.

Neben den ISO-Normen werden häufig auch die ASTM-Normen verwendet. Die wichtigsten davon sind ASTM G154 und ASTM G155.

Möchten Sie Ihr Produkt nach der Norm ISO 4892 oder ISO 16474 prüfen lassen?

Der QUV-Test

Der QUV-Test verwendet nur Licht aus dem UV-Spektrum. Standardmäßig ist dies UVA-Licht (340 nm), aber auch UVB-Licht (313 nm) ist möglich. Dieser Bewitterungstest simuliert den langfristigen Einfluss von Sonne und Feuchtigkeit auf eine Beschichtung oder einen Kunststoff über mehrere Wochen.

Manchmal wird mit Dauerlicht getestet, meistens aber mit abwechselnden Licht- und Dunkelperioden in Kombination mit Wasserdampf. Wie lange die Licht- und Dunkelperioden dauern, hängt von der jeweiligen Norm ab.

Der QUV-Test wird nach den ISO-Normen ISO 4892-3 und ISO 16474-3 durchgeführt.

Der Xenon-Bogen-Test

Der früher als Weather-o-meter-Test oder WOM-Test bezeichnete Xenon-Bogen-Test ist der zuverlässigste Test, um den langfristigen Einfluss von Sonnenlicht und Feuchtigkeit auf ein Produkt zu simulieren. Im Gegensatz zum QUV-Test wird bei diesem Xenon-Bogen-Test das gesamte Spektrum des Sonnenlichts verwendet. Sowohl UVA und UVB als auch sichtbares Licht werden mit einer Xenon-Lampe simuliert.

Dieser Bewitterungstest kann auch mit Wassersprühung und/oder Filterung durch Glas (ein Fensterglasfilter) kombiniert werden.

Der Xenon-Bogen-Test kann gemäß den ISO-Normen ISO 4892-2 und ISO 16474-2 durchgeführt werden.

Welcher Bewitterungstest ist am besten geeignet?

Da sich nicht im Voraus vorhersagen lässt, welcher Test die in der Praxis auftretenden Defekte am besten simuliert, wird in der Regel eine Kombination aus beiden Bewitterungstests verwendet, um die Lebensdauer eines Materials abzuschätzen. Dabei wird eine Prüfplatte dem QUV-Test und eine andere Prüfplatte dem Xenon-Bogen-Test unterzogen.

Sie möchten wissen, welcher Test auf Ihr Produkt zutrifft?

Durchführung des Bewitterungstests

Unsere QUV-Bewitterungstests werden in der Regel an Platten mit einer Größe von etwa 150×80 mm durchgeführt. Die Xenon-Prüfung erfolgt in der Regel an 80×50 mm großen Proben. Diese Prüfplatten werden in einen so genannten Schnellausdehnungsschrank gelegt, woraufhin diese Proben nach einem festgelegten Verfahren bestrahlt und eventuell befeuchtet werden.

Zur Beurteilung der Proben werden eventuelle Oberflächenschäden festgestellt. Falls erforderlich, werden auch eventuelle Farb- oder Glanzveränderungen gemessen.

Dauer der Tests

Es lässt sich nicht vorhersagen, wie lange die Tests dauern müssen, um 5 oder 10 Jahre Sonneneinstrahlung zu simulieren. In der Tat können bei der Simulation von Alterungsprozessen Anomalien auftreten. Viele unserer Kunden verwenden die Faustformel, dass 1000 Prüfstunden in etwa einem Jahr voller Sonne in Westeuropa entsprechen.

Darüber hinaus hängt die Prüfdauer auch stark vom Material und der Art der Nutzung des Produkts ab. Normalerweise steht ein Fahrrad zum Beispiel nicht immer draußen, weil die meisten Leute es regelmäßig in einen Schuppen stellen. Im Prinzip könnte man dann auch eine kürzere Zeit testen. Bei den beliebten Leihfahrrädern gilt dies jedoch nicht, da diese Fahrräder fast immer im Freien stehen. Das Ergebnis von 1000 Stunden im Bewitterungstest im Vergleich zu einem normalen Fahrrad muss daher anders interpretiert werden.

Rufen Sie uns unter +49 (0)2602 6729423 an, um weitere Informationen zu den Vorlaufzeiten für Ihre gewünschten Bewitterungstests zu erhalten.

Möchten Sie Ihr Produkt nach der Norm ISO 4892 oder ISO 16474 prüfen lassen?