Sie sind hier:

ISO 12944: Konservierung von Stahl durch organische Beschichtungen

ISO 12944 ist die Industrienorm für den Korrosionsschutz von Stahlkonstruktionen mit Schutzbeschichtungen. Um diese Norm zu erfüllen, muss ein Produkt mehrere Labortests bestehen. Diese Tests hängen unter anderem von der Korrosivitätsklasse und dem Haltbarkeitsbereich ab.

Vorteile von M2LAB

ISO/IEC 17025-akkreditiert

Laden Sie hier den Geltungsbereich herunter.

Wir sind 100% unabhängig

Das sorgt für maximales Vertrauen bei Ihren Kunden.

24/7 Einsicht in Ihre aktuellen Aufträge

So wissen Sie genau, wann Sie Ihren Bericht erwarten können.

Was bedeutet die ISO 12944?

Stahlkonstruktionen sind immer mit Korrosion konfrontiert. Sie sind einem feuchten Klima ausgesetzt oder werden unter Wasser oder unter der Erde verwendet. Die Norm ISO 12944 gibt Auskunft über die verwendeten Lacktechnologien, Kriterien für die Lackauswahl und Anforderungen an die Oberflächenvorbereitung. Damit gewährleistet diese Zertifizierung einen maximalen Korrosionsschutz.

Die Norm ISO 12944 behandelt den Schutz von Stahlkonstruktionen mit organischen Beschichtungen, die bei Raumtemperatur aushärten. Beschichtungen – wie z. B. Pulverbeschichtungen -, die bei höheren Temperaturen aushärten, fallen nicht in den Anwendungsbereich. Für solche Beschichtungen ist es besser, die Qualisteelcoat-Norm zu verwenden, die viele Gemeinsamkeiten mit der ISO 12944 aufweist. Für Aluminium ist Qualicoat die am besten geeignete Norm.

Umweltklassifizierung und Lebenserwartung

Die Umgebung, in der ein Produkt angewendet wird, beeinflusst seine Lebensdauer. In Kombination mit der Lebenserwartung bestimmt die Umgebung daher die Anforderungen an ein Anstrichsystem. Die durchzuführenden Leistungstests sind daher darauf zugeschnitten.

In der ISO 12944-2 sind sechs Korrosionsklassen definiert:

C1Sehr geringe KorrosivitätBeheizte Gebäude mit einer sauberen Atmosphäre, wie Büros, Geschäfte, Schulen und Hotels.
C2Geringe KorrosivitätSchadstoffarme Atmosphären: ländliche Umgebungen.Ungeheizte Gebäude, in denen Kondensation auftreten kann, wie z. B. Lagerhallen und Sporthallen.
C3Durchschnittliche KorrosivitätStädtische und industrielle Umgebungen mit durchschnittlicher Schwefeldioxidbelastung: Küstengebiete mit niedrigem Salzgehalt.Produktionsbereiche mit hoher Luftfeuchtigkeit und einer gewissen Luftverschmutzung, z. B. in der Lebensmittelproduktion, in Wäschereien und in Brauereien.
C4Hohe KorrosivitätIndustriegebiete mit durchschnittlichem Salzgehalt.Chemieanlagen, Schwimmbäder und Werften.
C5Sehr hohe KorrosivitätIndustriegebiete mit hoher Salzkonzentration.Gebäude mit ständiger Kondensation und starker Verschmutzung.
CXExtreme Korrosivität*• Offshore-Gebiete mit hoher Salzkonzentration; • Industriegebiete mit extremer Feuchtigkeit und aggressiver, subtropischer oder tropischer Atmosphäre.Industrieumgebung mit extremer Feuchtigkeit und aggressiver Atmosphäre.

Für Bauwerke, die unter Wasser oder im Boden verwendet werden, beschreibt die ISO 12944 neben den Korrosionsklassen vier Umgebungen:

KategorieUmweltBeispiele für Konstruktionen und Umgebungen
IM1SüßwasserAnlagen in und um Flüsse, Wasserkraftwerke.
IM2Meer- oder BrackwasserUntergetauchte Bauwerke ohne kathodischen Schutz.
IM3UntenUnterirdische Tanks, Stahlrohre und Pfeiler.
IM4Meer- oder BrackwasserUntergetauchte Bauwerke mit kathodischem Schutz, wie z. B. Off-Shore-Bauwerke.

Dauerhaftigkeitsbereich

Der erste Teil der Normung bezieht sich auf einen Haltbarkeitsbereich. Dies ist ein technischer Parameter, der bei der Erstellung eines Wartungsplans helfen kann. Es handelt sich also nicht um eine Garantiezeit. Diese ist in der Regel kürzer als der Haltbarkeitsbereich.

Die Haltbarkeitsbereiche sind in ISO 12944-1 wie folgt definiert:

Niedrig (L)bis zu 7 Jahre
Mittel (M)7 bis 15 Jahre
Hoch (H)15 bis 25 Jahre
Sehr hoch (VH)Über 25 Jahre

Nachweis, dass ein Lackiersystem die Normen der ISO 12944 erfüllt

Um festzustellen, welche Prüfungen durchgeführt werden sollten, um nachzuweisen, dass Ihr Produkt die Norm erfüllt, ist es zunächst wichtig, die Korrosivitätsklasse, die mögliche Umgebung und den Haltbarkeitsbereich zu bestimmen. Handelt es sich beispielsweise um eine Umgebung mit sehr hoher Korrosivität (C5) und einem hohen Haltbarkeitsbereich (15 bis 25 Jahre), sind mehr Labortests und eine längere Testdauer erforderlich als bei einer Korrosivitätsklasse C1 und einem niedrigen Haltbarkeitsbereich.

Rufen Sie +49 (0)2602 6729423 für eine persönliche Beratung an.

Labortests für die Norm ISO 12944

Die Prüfungen im Rahmen der Zulassung von Anstrichsystemen werden an 150×75 mm großen Platten durchgeführt. Die Plattendicke hängt von der jeweiligen Prüfung ab, beträgt jedoch mindestens 3 mm. Sofern nichts anderes vereinbart ist, werden die Oberflächen der Platten durch Strahlen mit der Mindestoberflächenbehandlungsklasse Sa 2½ gemäß ISO 8501/1 behandelt.

Die Oberflächenrauhigkeit (Profil) entspricht “mittel (G)” gemäß ISO 8503-1. Dies kann mit einem Komparator nach ISO 8503-2 überprüft werden. Die Platten werden nicht gewölbt sein. Im Übrigen entsprechen die Platten der ISO 7384.

Manchmal werden beschichtete Produkte auch in ihrer Gesamtheit einem Salzsprühnebeltest und einem Kondensationstest unterzogen. Dies liefert wertvolle Informationen über Schwachstellen in einem Beschichtungssystem, wie z. B. Schweißnähte, Nadelstiche und scharfe Kanten, aber diese Tests fallen nicht unbedingt unter die ISO 12944-6.

C1 bis C5 Atmosphärische Korrosivität

Für die Anwendung bei normaler atmosphärischer Korrosion werden zwei Prüfverfahren unterschieden. Prüfschema 2 ist nur für die Klassen C4H, C5H und C5VH anwendbar. Die Wahl zwischen Regime 1 und 2 ist frei. Dabei ist zu beachten, dass die derzeitige Norm bereits darauf hinweist, dass das Regime 2 für diese Klassen in Zukunft wahrscheinlich obligatorisch sein wird.

Prüfverfahren 1

Korrosions­klasseDauerhaftigkeits­bereichISO 6270-1 (Wasser­kondensation)ISO 9227 (neutraler Salzsprühtest)
TestdauerTestdauer
C2low48 Stunde
medium48 Stunde
high120 Stunde
very high240 Stunde480 Stunde
C3low48 Stunde120 Stunde
medium120 Stunde240 Stunde
high240 Stunde480 Stunde
very high480 Stunde720 Stunde
C4low120 Stunde240 Stunde
medium240 Stunde480 Stunde
high480 Stunde720 Stunde
very high720 Stunde1440 Stunde
C5low240 Stunde480 Stunde
medium480 Stunde720 Stunde
high720 Stunde1440 Stunde

Prüfverfahren 2

Korrosions­­klasseDauerhaftigkeits­bereichISO 12944-6 Annex B (zyklische Korrosionsprüfung)
Testdauer
C4very high1680 Stunde
C5high1680 Stunde
very high2688 Stunde
C classificatie ISO 9223

Sie möchten wissen, welche Tests für Ihr Produkt gelten?

IM1, IM2 und IM3, unter Wasser oder im Boden

KorrosionsklasseDauerhaftigkeitsbereichISO 2812-2 (Wasserimmersion)ISO 6270-1 (Wasserkondensation)ISO 9227 (neutraler Salzsprühtest)
TestdauerTestdauerTestdauer
IM1high3000 Stunde1440 Stunde
very high4000 Stunde2160 Stunde
IM2high3000 Stunde1440 Stunde
very high4000 Stunde2160 Stunde
IM3high3000 Stunde1440 Stunde
very high4000 Stunde2160 Stunde

Nach der Durchführung von Korrosionstests sollten die folgenden Punkte gemäß ISO 4628 bewertet werden:

  • Rostbildung
  • Blasenbildung
  • Adhäsion
  • Risse
  • Abblättern
  • Korrosion aus dem Kratzer

ISO 12944-9 für Offshore-Anwendungen

ISO 12944-9 legt die Mindestanforderungen an Schutzbeschichtungen für Offshore-Bauwerke und -Strukturen oder damit zusammenhängende Bauwerke fest (z. B. Bauwerke, die der Seeluft ausgesetzt sind oder in Meer- oder Brackwasser eingetaucht sind). Solche Strukturen sind extremer Korrosivität (CX) und/oder der Umweltklasse IM4 ausgesetzt.

In der ISO 12944-9 werden drei Korrosionskategorien unterschieden, für die jeweils eigene Prüfverfahren gelten.

Korrosionsklasse nach ISO 12944-9Kathodische Ablösung ISO 15711Eintauchen in Seewasser ISO 2812-2Zyklische Korrosionsprüfung ISO 12944-9 Anhang B
StundeStundeStunde
CX (off shore)4200
CX + IM 4 (splash zone)420042004200
IM 4 (immersion)42004200

Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Preisliste.

Kosten für Labortests

Die Preise für unsere Laborprüfungen richten sich nach den für die jeweilige Umgebung und die Lebenserwartung des Produkts erforderlichen Prüfungen. Ein Produkt mit mittlerer Korrosivität (C3) erfordert weniger und kürzere Prüfungen als ein Produkt mit hoher Korrosivität und hoher Lebensdauer.

Durchlaufzeiten von Labortests

M2lab ist bestrebt, die kürzest möglichen Durchlaufzeiten bei Labortests für die ISO 12944 Normung einzuhalten. Um einen möglichst umfassenden Einblick in den Status der verschiedenen Aufträge zu ermöglichen, entwickeln wir derzeit ein Kundenportal, das einen Online-Überblick über anstehende Aufträge und aktuelle Ergebnisse bietet.

Rufen Sie uns an unter +49 (0)2602 6729423, wenn Sie mehr über die Durchlaufzeiten für Ihre gewünschten Labortests erfahren möchten.

Was wir von Ihnen brauchen

Für die Prüfung Ihres Lacksystems benötigen wir beschichtete Platten. Die Anzahl der benötigten Platten hängt von der gewünschten Korrosionsklasse ab.

ISO 12944-6Erforderliche Anzahl von Platten
Prüfverfahren 112 Platten 150 x 75 mm (3-5 mm dick)
Prüfverfahren 29 Platten 150 x 75 mm (3-5 mm dick)
ISO 12944-9Erforderliche Anzahl von Platten
CX (off shore)6 beschichtete Platten 150 x 75 mm (3-5 mm dick)
CX + IM4 (spash zones)12 Platten 150 x 75 mm (3-5 mm dick)
IM4 (immersion)9 Platten 150 x 75 mm (3-5 mm dick)

Vorbereitung der Platten

Die Ergebnisse der Tests werden stark von der Qualität der Vorbehandlung beeinflusst. Achten Sie daher immer darauf, dass diese sehr sorgfältig durchgeführt wurde. Die ISO 12944 gibt an, welche Methoden dafür geeignet sind.

Stellen Sie sicher, dass jedes Paneel eine eigene, eindeutige Kodierung hat und liefern Sie eine klare Übersicht mit allen notwendigen Informationen über das Lacksystem. Dies trägt zu einer klaren und fehlerfreien Berichterstattung bei.