Eintauchprüfung

Wird Ihr Produkt unter Wasser eingesetzt oder extrem feuchten Bedingungen ausgesetzt? Dann ist diese normierte Eintauchprüfung (Immersion Test) eine perfekte Möglichkeit, um zu prüfen, inwieweit Ihr Produkt feuchtigkeitsbeständig ist. In wenigen Wochen erfahren Sie die Wirkung von langjährigen Feuchtigkeitseinflüssen.

Was messen wir?
Beständigkeit gegen Eintauchung in Wasser.

Welche Materialien können wir prüfen?
Diese Eintauchprüfung ist geeignet für:

  • Oberflächen aus Metall mit einer organischen Beschichtung
  • Oberflächen aus Metall mit einer galvanischen Beschichtung
  • Oberflächen aus Metall ohne Beschichtung
  • Oberflächen aus Holz mit einer Beschichtung
  • Oberflächen aus Kunststoff mit einer Beschichtung
Möchten Sie ein anderes Material prüfen lassen? Dann rufen Sie uns an und erkundigen sich nach den Möglichkeiten

Qualitätsnormen
Wir führen diese Eintauchprüfung nach ISO 2812 durch. Diese Prüfung ist u.a. Teil von ISO 12944.

Rufen Sie +31- 13 463 0688 an für weitere Informationen.

Im Bild
Dompeltest

Ihr Produkt/Muster wird während eines festgelegten Zeitraums in ein entmineralisiertes Wasserbad von 40˚C gelegt. Das Eindringen von Feuchtigkeit wird hiermit beschleunigt. Nach Ablauf der Prüfung untersuchen wir das Produkt und die Beschichtung auf Blasenbildung und Adhäsion.

Die Norm ISO 12944 unterscheidet verschiedene Korrosionsschutzklassen. Eine Beschreibung finden Sie im Folgenden. Abhängig von der Klasse, die Sie brauchen, bestimmen wir die Anzahl der Teststunden. Diese ermitteln Sie in der nachstehenden Tabelle. Die Dauerhaftigkeit deutet die zu erwartende Lebensdauer an.

Dauerhaftigkeit Korrosionsschutzklassen (DIN-ISO 12944-2)
C2 C3 C4 C5-I C5-M IM1 IM2 IM3
Kurz 2-5 Jahre
Mittel 5-15 Jahre 2000 2000 2000
Lang > 15 Jahre 3000 3000 3000


Korrosionsschutzklassen nach DIN-ISO 12944

  Innenanwendung Außenanwendung
C1 Gedämmte Gebäude in sauberer Umgebung, wie Büroflächen, Ladenlokale, Schulen, Hotels usw. Nur Innenräume
C2 Unbeheizten Gebäude, in denen Kondensation begünstigt wird, wie Depots, Sporthallen usw. Gering verunreinigte Atmosphäre, trockenes Klima, z.B. ländliche Bereiche.
C3 Produktionsstätten mit einer höheren Feuchtigkeit und einiger Luftverschmutzung, z.B. Lebensmittelindustrie, Wäschereien, Brauereien, Molkereien usw. Stadt- und Industrieatmosphäre mit mäßiger SO2-Belastung oder gemäßigtes Klima. Küstengebiete mit niedrigem Salzgehalt.
C4 Chemiewerke, Schwimmbäder, Küstengebiete, Werften. Industrieatmosphäre und Küstenatmosphäre mit mäßiger Salzbelastung.
C5-I Gebäude und Gelände mit beinahe fortlaufender Kondensation und hoher Umweltverschmutzung. Industrieatmosphäre mit hoher relativer Luftfeuchte und aggressiver Atmosphäre.
C5-M Gebäude und Gelände mit beinahe fortlaufender Kondensation und hoher Umweltverschmutzung. Küstengebiete mit hohem Salzgehalt.
IM1 Umfeld mit viel Exposition gegenüber Süßwasser, z.B. Kraftwerke, Stauwerke usw. Umfeld mit viel Exposition gegenüber Süßwasser, z.B. Kraftwerke, Stauwerke usw.
IM2 Umfeld mit viel Exposition gegenüber Süß- und Salzwasser, z.B. Schleusen, Gerüste usw. Umfeld mit viel Exposition gegenüber Süß- und Salzwasser, z.B. Schleusen, Gerüste usw.
IM3 Untertägige, unterirdische Tanks, Leitungen usw. Untertägige, unterirdische Tanks, Leitungen usw.

Hat diese Norm keinen Bezug zu Ihrem Produkt? Dann bestimmen wir die Prüfdauer anhand der Erwartungen, die Sie an Ihr Produkt haben.
Rufen Sie +31 13 - 463 06 88 an für Beratung über die Prüfdauer.

Nach Abschluss des Tests erhalten Sie (auf Wunsch) innerhalb von 5 Tagen einen Bericht mit den Ergebnissen. Vielleicht haben Sie anschließend Beratungsbedarf zur Verbessurung Ihres Produkts. Da M2LAB Im Bereich industrieller Oberflächenbehandlung spezialisiert ist, können wir Ihnen dabei helfen.